Räuchern auf Kohle

Wenn sie eine intensive Rauchentwicklung wünschen, ist das Räuchern auf Kohle genau das Richtige für Sie. Hier erfahren Sie alles, was Sie dafür wissen müssen.

Was wird benötigt für das Räuchern auf Kohle?

Folgende Dinge benötigen Sie, wenn Sie auf Kohle räuchern möchten::

  • Feuerfestes Räuchergefäß (Schale, Kelch etc.)
  • Trockener Sand (frei von Substrat wie .B. im Vogelsand)
  • Zange zum Festhalten der Kohle beim anzünden
  • Feder zum Fächeln
  • Pflanzenteile oder Räuchermischungen zum auflegen
  • Bei Bedarf einen Mörser zum zerkleinern der Pflanzenteile
48202801801801
januar-2009-muschel-uva-0771

Wann soll ich mit der Kohle räuchern?

  • Bei einer intensiven Hausreinigung
  • Als Unterstützung bei der Ritualarbeit
  • Personen und Aurareinigung
  • Im Außenbereich
  • Wenn mir danach ist

Bei allen Gelegenheit, bei denen eine kräftige Rauchunterstützung gewünscht ist. Mit dem Rauch kann man besonders gut die anhaftenden Energien lösen und transformieren. Es gibt ein schönes Sprichwort: Es löst sich alles in Schall und Rauch auf. Damit ist das Räuchern und das ertönen von Klängen (Schallerzeugnis) gemeint. Diese findet Anwendung unter anderem in der Hausreinigung.

Anleitung für das Räuchern mit Kohle:

Sand einfüllen: Der Sand wird in die Schale gefüllt. Höchsten ¾ der Schale befüllen. Der ober Rand verhindert, dass das Räucherwerk von der Kohle aus der Schale fällt. Weiterhin dient es als Windschutz.

Kohle anzünden: Die Räucherkohle über ein Teelicht halten, solange bis die Kante der Kohle anfängt sich selber zu entzünden. Ein zischen und knistern kann entstehen. Dieses zeigt uns, dass die Kohle nun anfängt durch zu glühen. Die Räucherkohle kann nun auf den Sand abgelegt werden. Durch vorsichtiges fächeln mit einer Feder unterstütz du das schnelle durchglühen der Kohle.

Erst wenn diese ganz durchgeglüht ist, man erkennt das an die gräuliche Farbe, soll das Räucherwerk aufgelegt werden.

Räucherwerk hinzufügen: Es können einzelne Pflanze oder fertige Räuchermischungen aufgelegt werden. Das ausgewählte Räucherwerk sollte etwas zerkleinert werden. Ansonsten kann es passieren, dass diese von der Kohle fallen.

Eine Messerspitze des gewünschten Räucherwerks auf die glühende Kohle legen. Mit einer Feder kann zusätzlich gefächelt werden. Dadurch erreiche ich eine stärkere Verräucherung der Pflanzenteile.

Solange die Kohle glüht, kann ich je nach gewünschter Duft- und Räucherintensität entsprechendes Räucherwerk nachlegen.

Wenn Ihnen das Räucherwerk zu schnell verbrennt, können Sie dieses auch neben der Kohle auf den Sand ablegen. Gerade die feinen Blüten oder Blätter, lassen sich so aromatisch fein verräuchern. Die Hitzentwicklung neben der Kohle, reicht vollkommen aus um die Pflanzenteile zum glühen zu bringen.

Unser Tipp:

Für ein einfaches durchglimmen der Kohle, empfehlen wir ein Räuchergefäß mit Lochblecheinlage. Dadurch wird die Kohle durchgehend mit frischer Luft von untern versorgt und brennt gelichmäßig durch.

Schnellzünder Holzkohle O 40mm

Sicherheitshinweise für das Räuchern mit Kohle!

Bitte achtsam mit dem Feuer umgehen!
Die Kohle ist sehr heiß! Unbedingt eine entsprechende Zange verwenden! Immer auf feuerfeste Unterlage stellen, wenig bewegen und nie unbeaufsichtigt brennen lassen.