Allgäuer Heilkräuter-Kerzen

Welche Rohstoffe werden verwendet?
Für die Kerzen wird ein 100% pflanzliches Sterin verwendet, welches aus einer Zweitverwendung des europäischen Olivenbaus stammt und in Italien produziert wird.

Wie wirkt die Allgäuer Heilkräuter-Kerze?
Die Wirkungsweise ist ähnlich einer feinen Räucherung. Transformiert durch das Feuer wird die Information und Schwingung der Auszüge, ätherischen Öle, Essenzen und Tinkturen freigesetzt und unterstützt unsere eigenen geistigen Intentionen und mentalen Absichten.

Duftet die Allgäuer Heilkräuter-Kerze?
Die Allgäuer Heilkräuter-Kerzen sind keine Duftkerzen im klassischen Sinn.
In jeder Allgäuer Heilkräuter-Kerze sind naturreine ätherische Öle enthalten, welche den Allgäuer Heilkräuter-Kerzen auch ein jeweils interessantes Aroma verleihen – der feine Duft intensiviert sich beim Verbrennen jedoch nicht.
Die Allgäuer Heilkräuter-Kerze ist ein reines Naturprodukt und verwendet keine Duft intensivierenden synthetischen Zusatzstoffe.

Die gewollte Gitterstrucktur
Kristall- oder Gitterstruktur: Durch das langsame abbrennen der Kerze, kann ein filigraner Rand entstehen. Dieser verleiht der Heilkräuterkerze ein wunderschönes, leicht zartes Lichtspiel. Beim erneuten anzünden kann diese Struktur erhalten bleiben, wenn das Anzünden mit einem etwas längeren Streichholz erfolgt und er Rand nicht direkt mit der Flamme in Kontakt kommt. Natürlich kann es auch vorkommen, dass diese entstehende Struktur durch verschieden Einflüsse in sich zusammenfällt. Das ist ganz normal. Eine neue Struktur kann sich entwickeln.

Ergebnisse 1 – 25 von 55 werden angezeigt