In der Nacht vom 1. auf den 2. Februar wird Lichtmess gefeiert. Bei den Kelten wurde es Imbolc genannt. Es ist das Fest der Hüterin des Feuers und der Lichtgöttin Brigid.

Die kalte Winterzeit neigt sich dem Ende entgegen. Die Tage werden länger und langsam spüren wir, dass die ersten Sonnenstrahlen an Kraft gewinnen. Die Natur beginnt aus ihrem Winterschlaf zu erwachen. Ganz langsam beginnt sie sich aus dem Untergrund empor zu arbeiten. Die ersten Krokusse und Schneeglöckchen erblicken das Sonnenlicht. Brigid die Lichtgöttin ist auf dem Weg zu uns und bringt uns neue Lebensenergie. Die schwarze Göttin Percht, die den Winter beherrschte, wird von ihr abgelöst.