Mücken und Insekten sind in der warmen Jahreszeit unsere ständigen Begleiter. Besonders wenn wir abends in Ruhe auf der Terrasse oder im Garten sitzen, fallen sie regelmäßig über uns her. In der Regel holen wir unsere “Chemiekeule” und sprühen uns und unsere Umgebung kräftig damit ein.

rauchern-gegen-insekten-bergpark-kassel-april-2009-018Versuchen Sie es doch mal auf eine ganz natürlich Weise. Viele Insekten meiden gewisse Pflanzenaussonderungen und Düfte. Diese auf Kohle oder auf dem Räucherstövchen verräuchert lässt die Plagegeister erst gar nicht an Sie herankommen. 
Ob Cassia (Zimt), Tonkabohne, Lavendel, Weihrauch, Zedernholz oder Guggul, sie alle haben ihre Wirkung und riechen dazu noch wunderbar. Machen wir uns das Wissen der Natur zu nutze. Zudem sieht das Räucherstövchen mit dem Sieb und den aufgelegten Pflanzenteilen noch gut aus.

Unsere Räucherempfehlungen gegen Mücken und Insekten

Guggul ist ein sehr intensiv, süß-balsamischer Duft mit vanilligen Anklängen.
Cassia riecht angenehm zimtartig-leicht würzig und etwas süß-holzig.
Tonkabohnen haben einen sehr starkes, süß-würziges Aroma, welches an frischen Waldmeister und Vanille erinnert. Wirkt gleichzeitig antidepressiv – also das Beste für eine ausgelassene Abendstimmung

Hier geht es zur fertigen Räuchermischung gegen Mücken!

Insektenabwehr Räuchermischung

Hinterlassen Sie einen Kommentar